Public | Automated Build

Last pushed: 4 months ago
Short Description
shopware 5.3
Full Description

Unterstützte Tags und entsprechende Dockerfile Links

Was ist Shopware?

Shopware ist eine flexibel gestaltbare, leistungsfähige und skalierbare Softwarelösung, mit der Sie schnell und einfach einen Onlineshop für alle Anforderungen erstellen können.

Diese Anleitung beschreibt, wie Sie Shopware mit Docker starten.
Es empfiehlt sich, das Programm docker-compose zu installieren.
Wenn dieses Programm installiert ist, erstellen Sie die Datei docker-compose.yml und können dann die Container viel einfacher starten, als mit dem Docker-CLI.
Sollten Sie eine ältere Docker-Version verwenden, z.B. unter Ubuntu 14.04 LTS, dann verwenden Sie stattdessen fig, der Vorgänger von docker-compose.
Die Bedienung ist identisch, Sie müssen lediglich in allen Beispielen den Text docker-compose durch fig ersetzen.
Dies gilt auch für den Dateinamen, sprich aus docker-compose.yml wird fig.yml.
Alle Befehle werden auch für die Docker-CLI beschrieben, falls Sie docker-compose nicht verwenden wollen.

Diese Anleitung beschreibt auch, wie sie einen passenden Datenbankserver für den Shop anlegen. Sollten Sie bereits einen haben, so überspringen Sie alles, was mit shopwaredb zu tun hat.

Die beschreibene Konfiguration legt alle persistenten Daten auf dem Docker-Host in dem Verzeichnis /var/lib/docker/persistent-volumes/shopware/ ab.
Dieses sollte gesichert werden.

Installation

Vorbereitung für docker-compose

Legen Sie ein Verzeichnis shopware auf Ihrem Docker Host an.
Erstellen Sie darin die Datei docker-compose.yml mit diesem Inhalt:

shopwaredb:
  image: mysql:5.5

  environment:
   # hier bitte ein eigenes Passwort verwenden
   # Nach dem ersten Start bitte das Passwort entfernen, da es sonst als Umgebungsvariable für einen Angreifer zugreifbar wäre
   - MYSQL_ROOT_PASSWORD=bitte_aendern

  volumes:
   - /var/lib/docker/persistent-volumes/shopware/db:/var/lib/mysql

dbclient:
  image: mysql:5.5
  links:
   - shopwaredb:mysql

  # hier bitte das gleiche Passwort, wie bei shopwaredb angeben
  command: sh -c 'exec mysql -h"$MYSQL_PORT_3306_TCP_ADDR" -P"$MYSQL_PORT_3306_TCP_PORT" -uroot -pbitte_aendern'

shopware:
  image: kurthuwig/shopware:latest

  environment:
   # hier bitte ein eigenes Passwort verwenden
   - PHPMYADMIN_PW=bitte_aendern

   # Vorgabewerte für den Datenbankzugriff
   # - DB_USER=shopware
   # - DB_PASSWORD=shopware
   # - DB_DATABASE=shopware
   # - DB_HOST=
   # - DB_PORT=3306

  volumes:
   - /var/lib/docker/persistent-volumes/shopware/shopware/var/www/html:/var/www/html
  links:
   - shopwaredb:db
  ports:
   - "80:80"

Bitte ändern Sie die bitte_aendern Passwörter.
Achten Sie darauf, bei shopwaredb und dbclient das gleiche Passwort zu verwenden.
Für PHPMYADMIN_PW sollten Sie ein anderes Passwort verwenden.
Entfernen Sie die Zeile mit MYSQL_ROOT_PASSWORD bei shopwaredb nach dem ersten Start, damit es einem Angreifer nicht als Umgebungsvariable zur Verfügung steht.

Datenbankserver anlegen und konfigurieren

Sollten Sie einen bereits vorhandenen Datenbankserver verwenden, so müssen Sie die entsprechenden DB_ Umgebungsvariablen einkommentieren und konfigurieren.
Diese Anleitung geht ab jetzt davon aus, dass Sie die Datenbank als dedizierten Docker-Container betreiben, womit beispielsweise die Anforderungen an die Passwörter geringer sind, da niemand sonst auf die Datenbank zugreifen kann.

Starten Sie den Datenbankserver mit

docker-compose up -d shopwaredb

oder

docker run \
  -d \
  --name shopware_shopwaredb_1 \
  -v /var/lib/docker/persistent-volumes/shopware/db:/var/lib/mysql \
  -e MYSQL_ROOT_PASSWORD=bitte_aendern \
  mysql:5.5

Verbinden Sie sich mit dem Datenbankserver mit

docker-compose run --rm dbclient

oder (mit dem passenden Passwort)

docker run \
  -it --rm \
  --link shopware_shopwaredb_1:db \
  mysql:5.5 \
  sh -c 'exec mysql -h"$DB_PORT_3306_TCP_ADDR" -P"$DB_PORT_3306_TCP_PORT" -uroot -pbitte_aendern'

Legen Sie eine Datenbank und einen Benutzer an:

CREATE DATABASE shopware;
GRANT ALL ON shopware.* TO 'shopware' IDENTIFIED BY 'shopware';
exit

Der Text hinter IDENTIFIED BY ist das Passwort.
Sollten Sie ein anderes verwenden wollen, so müssen Sie beim Starten des Shopware-Containers die Umgebungsvariable DB_PASSWORD entsprechend setzen.

Shopware initialisieren

Beim ersten Start von Shopware muss die Datenbank initialisiert werden.
Leider werden hierbei vom Shopware-Installer die Zugangsdaten zur Datenbank nicht übernommen, so dass man sie von Hand eingeben muss.
Starten Sie den shopware Container mit

docker-compose up -d shopware

oder

docker run \
  -d \
  --name shopware_shopware_1 \
  -e PHPMYADMIN_PW=bitte_aendern \
  -v /var/lib/docker/persistent-volumes/shopware/shopware/var/www/html:/var/www/html \
  --link shopware_shopwaredb_1:db \
  -p 80:80 \
  kurthuwig/shopware:4.3.2-1

Öffnen Sie dann in einem Browser die URL http://localhost/recovery/install/.
Sollten Sie Docker nicht auf Ihrem Rechner betreiben, sondern auf einem anderen Server, so ersetzen Sie localhost durch den Namen oder die IP des Servers.
Hier finden Sie eine sehr gute Anleitung, wie der Installer zu bedienen ist:

  1. Wählen Sie im ersten Schritt Ihre Sprache aus und klicken Sie auf "Weiter".
  2. Scrollen Sie im zweiten Schritt ganz nach unten und klicken Sie auf "Weiter".
  3. Geben Sie als Datenbank Server den Namen db an.
    Geben Sie als Datenbank Benutzer, Datenbank Passwort und Datenbank Name jeweils shopware ein und klicken Sie auf "Weiter"
  4. Klicken Sie im nächsten Schritt auf "Starten" und sobald die beiden Läufe fertig sind, klicken Sie auf "Weiter".
  5. Wählen Sie die gewünschte Lizenzart aus und klicken Sie auf "Weiter".
  6. Passen Sie die Shopware Basis-Konfiguration nach Ihren Bedürfnissen an und klicken Sie auf "Weiter", um die Einrichtung abzuschließen.

phpMyAdmin

Um die Datenbank mit phpMyAdmin zu verwalten, muss die Umgebungsvariable PHPMYADMIN_PW gesetzt sein.
Wenn sie nicht gesetzt ist, besteht keine Möglichkeit, sich an phpMyAdmin erfolgreich anzumelden.
phpMyAdmin ist unter der URL http://localhost/phpmyadmin/ erreichbar.
Sollten Sie Docker nicht auf Ihrem Rechner betreiben, sondern auf einem anderen Server, so ersetzen Sie localhost durch den Namen oder die IP des Servers.

Bei dem Zugriff auf phpmyadmin werden Sie zuerst von Ihrem Browser nach Zugangsdaten gefragt.
Der Benutzername ist phpmyadmin und das Passwort ist das aus der Umgebungsvariable PHPMYADMIN_PW.
Danach werden Sie nach den Zugangsdaten zur shopware Datenbank gefragt.
Geben Sie für beides shopware ein, es sei denn, Sie haben etwas anderes mit DB_PASSWORD gesetzt.

Kontakt

Kurt Huwig (@GMail.com: kurthuwig)

Docker Pull Command
Owner
dosoft
Source Repository

Comments (0)